NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Frank Music School GITARTIST Friedleinsgasse 15 97877 Wertheim
KONTAKT e: info@gitarrismo.de f: 09342 240 2400 m: 0176 54 76 50 54
    

GITARRE JA KLAR, ABER WIE … ??? UND WELCHE … ?

IN JEDEM FALL - LERN´S VOM PROFI, WEIL`S SCHNELLER GEHT

Was SOLLS´ SEIN ? Wenn man anfängt geht es darum Grundlagen zu legen, denn ohne Knowhow kann man die Gitarre leider nicht beherrschen. Deshalb ist es  gerade auch am Anfang wichtig zu wissen, in welche Richtung es für den Einzelnen musikalisch gehen soll! Davon hängt es dann ab, welche Gitarre es letztendlich werden wird, die ihr dann anschaffen werdet. Ob Klassik, Flamenco, Blues, Rock, Fingerstyle, Fingerpicking, aktuelle Popmusik oder Akkorde zur Liedbgleitung, etc. Beim Gitarre lernen hilft es musikalische Vorlieben der Gitarrenschüler ins Lernen mit einzubeziehen. Willst Du also lieber E-Gitarre, Klassik-Acoustic- Pop Gitarre oder Akustikgitarre mit Schlag- und Zupftechniken lernen. Und wie sieht es mit Notenlernen aus oder lieber erst mal ohne ?
Gitarre lernen für Dich als Ausgleich, in Ruhe und ohne Stress ! Das Einzige was es braucht ist Eure Entscheidung fürs Gitarrelernen. Für einen erfolgreichen Lernprozess mit Spaß und Motivation ist gesorgt.
Klassischer Gitarrenunterricht vermittelt das Lernen der Noten, Akkordspiel für Liedbegleitung und alle Grundlagen. Später folgt dann die Repertoirebildung mit dem Spiel klassischer Musik oder dem Spielen von aktueller Popmusik mit klassischer Spieltechnik. Dies ist gerade für jüngere Gitarristen von Interesse. Tabulatur Notation wird hier auf Wunsch gerne unterstützend eingesetzt. Im Unterricht werden modernste Unterrichtsmethoden verwendet, die das Spielen der Stücke zu Hause erleichtert, auch visuelle Medien wie Skype oder Zoom können zum Einsatz kommen. Der Unterricht kann als Einzelunterricht oder in der Gruppe gebucht werden. Kindgerechten Unterricht gibt es ab dem siebten Lebensjahr, das Angebot gilt insbesondere für erwachsene Anfänger, Fortgeschrittene, Spät- und Wiedereinsteiger jeden Alters, die Ihren Traum endlich wahr werden lassen wollen.
"Sollen Kinder denn auf der Klassik-Gitarre anfangen oder kann man auch direkt mit der  E-Gitarre von Anfang beginnen...?", werde ich oft gefragt… Die klare Empfehlung von E-Gitarren Pädagogen lautet, dass Kinder besser mit der Klassischen Gitarren beginnen. Dies fördert insbesondere die Ausbildung der Motorik. Für Erwachsene sieht das anders aus. Gitartist hält hier ein Konzept bereit, das mit der E-Gitarre startet und darauf abzielt Rock Klassiker und deren Riffs zu erlernen und dazu auch improvisieren zu können, wäre teilweise auch ohne Noten möglich. Kern des Unterrichtes ist nach den Grundlagen der Powerchords der Blues. Dieser ist die Basis für Improvisation, Pentatonische Skalen und Allem Anderen, was sich in späteren Epochen daraus entwickelt hat, bis hin zu anspruchsvolleren Tonleitern und Modes. 
Bei der akustischen Gitarre geht es eher um das Knowhow von einfachen Akkorden bis hin zu Barrè Akkorden und wie man das dann anstellt damit Lieder und Pop Songs am Lagerfeuer oder im Freundes- und Bekanntenkreis zu begleiten. Da das Konzept durchlässig und übergreifend ist, kann man jederzeit noch Noten lernen  und damit die betreffenden Melodien der Songs spielen. Wer gerne seine Lieblingssongs oder  Klassiker wie Stairway to Heavan oder Hotel California, etc. lernen möchte kann sich hier ebenso angesprochen fühlen. Auch diese sind nach Tabulatur vermittelbar, wenn Spielgrundlagen vorhanden sind oder ihr schon fortgeschrittene Gitarristen seid. Da die Akusitkgitarre die Vorstufe der E- Gitarre ist, hier ein paar Bands deren Riffs und Soli Ihr lernen könnt: AC DC, Santana, Bon Jovi, Van Halen, Gary Moore, Deep Purple, Whitesnake, Dire Straits, Jimi Hendrix, Joe Satriani, Lynyrd Skynyrd, Metallica und viele mehr …
Jetzt Deine Gratis probestunde sichern
gitarrelernen, schritt für schritt
Gitarre lernen für Dich als Ausgleich, in Ruhe und ohne Stress ! Das Einzige was es braucht ist Eure Entscheidung fürs Gitarrelernen. Für einen erfolgreichen Lernprozess mit Spaß und Motivation ist gesorgt.

GITARRE JA KLAR,

ABER WIE … ???

UND WELCHE … ?

Was SOLLS´ SEIN ? Wenn man anfängt geht es darum Grundlagen zu legen, denn ohne Knowhow kann man die Gitarre leider nicht beherrschen. Deshalb ist es  gerade auch am Anfang wichtig zu wissen, in welche Richtung es für den Einzelnen musikalisch gehen soll! Davon hängt es dann ab, welche Gitarre es letztendlich werden wird, die ihr dann anschaffen werdet. Ob Klassik, Flamenco, Blues, Rock, Fingerstyle, Fingerpicking, aktuelle Popmusik oder Akkorde zur Liedbgleitung, etc. Beim Gitarre lernen hilft es musikalische Vorlieben der Gitarrenschüler ins Lernen mit einzubeziehen. Willst Du also lieber E-Gitarre, Klassik-Acoustic- Pop Gitarre oder Akustikgitarre mit Schlag- und Zupftechniken lernen. Und wie sieht es mit Notenlernen aus oder lieber erst mal ohne ?

IN JEDEM FALL -

LERN´S VOM PROFI,

WEIL`S SCHNELLER

GEHT

gitarrelernen schritt für schritt
sichere dir deine probestunde
Klassischer Gitarrenunterricht vermittelt das Lernen der Noten, Akkordspiel für Liedbegleitung und alle Grundlagen. Später folgt dann die Repertoirebildung mit dem Spiel klassischer Musik oder dem Spielen von aktueller Popmusik mit klassischer Spieltechnik. Dies ist gerade für jüngere Gitarristen von Interesse. Tabulatur Notation wird hier auf Wunsch gerne unterstützend eingesetzt. Im Unterricht werden modernste Unterrichtsmethoden verwendet, die das Spielen der Stücke zu Hause erleichtert, auch visuelle Medien wie Skype oder Zoom können zum Einsatz kommen. Der Unterricht kann als Einzelunterricht oder in der Gruppe gebucht werden. Kindgerechten Unterricht gibt es ab dem 7 Lebensjahr. Das Angebot gilt insbesondere für erwachsene Anfänger, Fortgeschrittene, Spät- und Wiedereinsteiger jeden Alters, die Ihren Traum endlich wahr werden lassen möchten.
"Sollen Kinder denn auf der Klassik-Gitarre anfangen oder kann man auch direkt mit der  E-Gitarre von Anfang beginnen...?", werde ich oft gefragt… Die klare Empfehlung von E-Gitarren Pädagogen lautet, dass Kinder besser mit der Klassischen Gitarren beginnen. Dies fördert insbesondere die Ausbildung der Motorik. Für Erwachsene sieht das anders aus. Gitartist hält hier ein Konzept bereit, das mit der E-Gitarre startet und darauf abzielt Rock Klassiker und deren Riffs zu erlernen und dazu auch improvisieren zu können, wäre teilweise auch ohne Noten möglich. Kern des Unterrichtes ist nach den Grundlagen der Powerchords der Blues. Dieser ist die Basis für Improvisation, Pentatonische Skalen und Allem Anderen, was sich in späteren Epochen daraus entwickelt hat, bis hin zu anspruchsvolleren Toleitern und Modes von Joe Satriani, Steve Vai, uvm. 
Bei der akustischen Gitarre geht es eher um das Knowhow von einfachen Akkorden bis hin zu Barrè Akkorden und wie man das dann anstellt damit Lieder und Pop Songs am Lagerfeuer oder im Freundes- und Bekanntenkreis zu begleiten. Da das Konzept durchlässig und übergreifend ist, kann man jederzeit noch Noten lernen und damit die betreffenden Melodien der Songs spielen. Wer gerne seine Lieblingssongs oder  Klassiker wie Stairway to Heavan oder Hotel California, etc. lernen möchte kann sich hier ebenso angesprochen fühlen. Auch diese sind nach Tabulatur vermittelbar, wenn Spielgrundlagen vorhanden sind oder ihr schon fortgeschrittene Gitarristen seid. Da die Akusitkgitarre die Vorstufe der E- Gitarre ist, hier ein paar Bands deren Riffs und Soli Ihr lernen könnt: AC DC, Santana, Bon Jovi, Van Halen, Gary Moore, Deep Purple, Whitesnake, Dire Straits, Jimi Hendrix, Joe Satriani, Lynyrd Skynyrd, Metallica und viele mehr …
gitarrelernen
e: info@gitarrismo.de
NAVIGATION
Frank Music SCHOOL GITARTIST
FRANK MUSIC WERTHEIM